Neue Homepage bietet Infos für Eltern

Girls'Day-Homepage mit neuem Gesicht

Die Internetseite für den Girls’Day, an dem sich Jahr für Jahr auch etliche Firmen aus dem Kreis Ahrweiler beteiligen, hat ab sofort ein neues Design. Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr der Bereich Eltern und Berufsorientierung. Aber auch Unternehmen, Schulen und Mädchen erhalten Informationen, Materialien und Kontakte für die Vorbereitung des nächsten bundesweiten Aktionstags am Donnerstag, 22. April 2010. Mit dem Girls’Day können Mädchen ab Klasse 5 Berufe in Technik und Naturwissenschaften erkunden. Unternehmen und Organisationen öffnen dazu Bereiche, in denen Frauen bislang unterrepräsentiert sind. Neue Veranstaltungen für den kommenden Girls’Day können ab sofort in die Aktionslandkarte unter eingetragen werden.

Technische Begabungen werden bei Mädchen seltener erkannt und häufig anders wahrgenommen als bei Jungen. Die neue Girls’Day-Website soll Eltern dabei unterstützen, ihre Töchter gut zu beraten. Im Bereich “Eltern & Berufsorientierung” finden sich Hintergrundinformationen und Tipps für Väter und Mütter. Interviews vermitteln Erfahrungen aus erster Hand. Als Hilfe für die Elternarbeit ergänzt ein Wiki das Angebot. Expertinnen und Experten aus Berufsberatung, Schule und Forschung stellen dort eine Wissensbasis bereit.

Der Girls’Day ist die weltweit größte und vielfältigste Berufsorientierungsinitiative für Mädchen. Nachhaltig erzeugt und unterstützt der Aktionstag an jedem vierten Donnerstag im April positive Trends, z. B. steigt der Anteil weiblicher Studierender in technisch-naturwissenschaftlichen Fachbereichen stetig. Für die Unternehmen in Deutschland ist der Girls’Day ein Instrument, um weiblichen Nachwuchs zu fördern. Geheimnis des Erfolgs ist die spezifische Ansprache von Mädchen, die ihr technisches Talent praktisch erproben können. Mit dem Aktionstag haben seit 2001 mehr als 900.000 Mädchen Berufe entdeckt, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Der Mädchen-Zukunftstag findet 2010 zum zehnten Mal statt.

Die Bundesweite Koordinierungsstelle des Girls’Day wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union. Der Girls’Day ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. und eine Gemeinschaftsaktion des BMBF und des BMFSFJ, der Initiative D21, der Bundesagentur für Arbeit, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie.

0 Antworten to “Neue Homepage bietet Infos für Eltern”


  • Keine Kommentare

Antworten