Der Girls’Day drehte sich rund um die Politik

Nithaya, Lea, Charlotte, Leonie und Malin zusammen mit den Gastgeberinnen Beatrix Böhm und Ute Blank vom Frauenberatungs- und Kinderladen sowie Eveline Lemke (rechts).

Vier Mädchen aus dem Kreis Ahrweiler und eine Bonnerin waren am Girls’Day mit Eveline Lemke aus Bad Bodendorf, der Landessprecherin von Bündnis 90/Die Grünen, unterwegs. Wie diese fünf Schülerinnen,  hatten an diesem Donnerstag mehr als 100.000 weitere Mädchen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren aus ganz Deutschland keinen regulären Schulunterricht; stattdessen besuchen sie fast 10.000 Unternehmen und Einrichtungen, um dort interessante Berufsfelder zu erkunden.

Nithaya aus Remagen, Lea aus Bengen, Charlotte und Leonie aus Sinzig sowie Malin aus Bonn besuchten am Morgen zusammen mit Eveline Lemke den Frauenberatungs- und Kinderladen “Ariadne” in Bad Breisig. Beatrix Böhm und Ute Blank, Mitarbeiterinnen der Einrichtung, hatten die Mädchen und ihre Betreuerin zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen. Die Gespräche drehten sich dabei um den Frauenberatungs- und Kinderladen, um das Frauenhaus für den Ahrkreis und um die Interventionsstelle in Ahrweiler. Eines wurde dabei rasch klar: Vorstand und Hauptamtliche des Vereins Frauen für Frauen, Träger aller drei Einrichtungen, müssen sich allerhand einfallen lassen, um Finanzierung der Hilfs- und Beratungseinrichtungen sicher zu stellen.

Besonders gut gefiel den jungen Besucherinnen dabei ein von dem Verein herausgegebenes “etwas anderes Kochbuch”, das Multikulti-Rezepte von Bewohnerinnen des Frauenhauses enthält. Der Erlös aus dem Verkauf des professionell gestalteten Bandes fließt in die Finanzierung des Frauenhauses. Eveline Lemke sagte, Bündnis 90/Die Grünen setzten sich dafür ein, die finanzielle Basis der Frauenhäuser in Rheinland-Pfalz zu stärken. Die Förderung dieser Einrichtungen dürfe nicht länger bloß eine freiwillige Leistung von Land und Kommunen sein; vielmehr müsse sie zu deren Pflichtaufgabe gemacht werden.

Bei der anschließenden Busfahrt in die Landeshauptstadt erläuterte Lemke den interessiert zuhörenden Mädchen, welche Aufgaben die Landesgeschäftsstelle und die Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen haben. Dann folgten ein Überblick und eine lebhafte Diskussion über Familien-, Schul- und Sozialpolitik sowie andere aktuelle politische Themen.

Silke Dietz, Referentin für Pressearbeit und Organisation, machte die Mädchen später in der Geschäftsstelle der Grünen in Mainz anhand einer Powerpoint-Präsentation mit Geschichte und Struktur von Bündnis 90/Die Grünen vertraut. Ein Rundgang durch die Landeshauptstadt führte die Mädchen und Eveline Lemke dann an Landtag, Staatskanzlei, Abgeordnetenhaus und Ministerien vorbei, bevor sie auf der Rückfahrt an die Ahr in angeregter Diskussion gemeinsam Bilanz des Girls’Days zogen.

0 Antworten to “Der Girls’Day drehte sich rund um die Politik”


  • Keine Kommentare

Antworten