Archiv der Kategorie 'katholische Frauen'

Von der Kunst, verstanden zu werden

„Kommunikation – oder: Von der Kunst, verstanden zu werden“ – so lautet der Titel eines eines Vortrags, zu dem die Frauengemeinschaft der katholischen Pfarrgemeinde “St. Laurentius” Ahrweiler für den morgigen Dienstag, 24. Mai, 19.30 Uhr in der Zehntscheuer am Marktplatz von Ahrweiler einlädt. Elisabeth Hauröder, Pastoralreferentin im Dekanat Ahr-Eifel, gestaltet den Abend, an dem es um Fragen wie die folgenden geht: Wie funktioniert Kommunikation? Worauf gilt es zu achten? Was können wir tun, damit Kommunikation gelingt?

Grafschafter Frauen fahren zur Buga

Zu einem Ausflug zur Bundesgartenschau nach Koblenz lädt die katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Obere Grafschaft für Donnerstag, 26. Mai, ein. Um 8.30 Uhr treffen sich die Teilnehmerinnen zur Abfahrt an der Bushaltestelle in Eckendorf. Über Gelsdorf (Kirche), Vettelhoven (Kapelle), Holzweiler und Esch geht es dann nach Koblenz-Metternich., wo die Mitfahrerinnen zunächst das Grab von Pfarrer Rudolf Schmitt besuchen. Zum Schluss besucht die Gruppe das Brauhaus an der Rheinpromenade Remagen. Teilnehmerinnen aus den Pfarreien Holzweiler, Gelsdorf und Eckendorf sind zur Mitfahrt eingeladen.

  • Anmeldungen bei Anneliese Cibis, Telefon 02641/4766, oder Margret Migge, Telefon 02225/5186.

Wie richtige Ernährung das Gehirn fit hält

Zu einer Kochvorführung mit einer Mitarbeiterin der Landfrauen lädt die Katholische Frauenvereinigung Leimersdorf (kfd) für Dienstag, 10. Mai, 19 Uhr ins Leimersdorfer Pfarrheim ein. Das Thema lautet „Iss dich schlau – Wie wir durch die Auswahl richtiger Nahrungsmittel unser Gehirn fit halten können“. Sämtliche Rezepte sind daheim gut nachzukochen. Auf das gemeinsame Kochen folgt ein geselliges Probeessen. Alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen. Ein Kostenbeitrag für den Landfrauenverband sowie anteilige Kosten für die Zutaten sind zu zahlen.

  • Um Anmeldung Donnerstag, 5. Mai, bei Karin Hönerbach, Telefon 02641/2823, oder bei Uschi Griesbaum, Telefon 02641/1323, wird gebeten.

Anfänger-Nähkurs für Mädchen und Frauen

Einen Anfänger-Nähkurs für Mädchen und Frauen im Alter von 16 bis 40 Jahren bieten die Frauengemeinschaft Kempenich und die Katholische Erwachsenenbildung Koblenz jetzt in Kempenich an. Der Kurs unfasst zehnmal 2,5 Stunden; die Teilnahme kostet 40, für Schüler und Studenten 25 Euro.

kfd lädt zum Kreuzweg-Gottesdienst ein

Ein Kreuzweg-Gottesdienst für Frauen wird am Dienstag, 5. April, auf dem Apollinarisberg in Remagen angeboten. Die heilige Messe in der Klosterkirche, zelebriert von Pfarrer i. R. Stefan Aust, beginnt um 15 Uhr. Die Kreuzwegbetrachtung, die vom Vorstandsteam der Katholischen Frauengemeinschaft des Altdekanats Remagen gestaltet wird, steht unter dem Leitwort „Frauen auf dem Kreuzweg“. Nicht nur kfd-Mitglieder, sondern alle interessierten Frauen sind zum Gottesdienst willkommen.

Frauenarbeit ist ihr Tätigkeitsschwerpunkt

Dekanat Remagen-Brohltal stärkt Frauen”, heißt es heute in der Rhein-Zeitung. Denn Dechant Dr. Johannes-Georg Meyer habe die neuen Büroräume des Dekanats im ehemaligen Brohler Pfarrhaus (Josef-Leusch-Straße) eingesegnet. Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert werde von dort aus ihre Arbeit in den zum Dekanat gehörenden Pfarrgemeinden planen. Tätigkeitsschwerpunkt der 52-jährigen Theologin sei die Frauenarbeit.

Auch von Abordnungen der Frauenverbände der beiden Altdekanate Remagen und Brohltal sowie von Ingrid Falke, Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Breisiger Land, wurde Klara Johanns-Mahlert willkommen geheißen. Bereits bei ihrer Amtseinführung im April 2010 habe Klara Johanns-Mahlert die Integration ausländischer Frauen sowie die Unterstützung der Frauenarbeit in den Pfarrgemeinden des Dekanats als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit genannt, berichtet RZ-Reporter Andreas Wetzlar.

‘Frauenarbeit ist ihr Tätigkeitsschwerpunkt’ weiterlesen

Stricken, Kaffee trinken und Klönen

Zu einem neuen Begegnungsangebot lädt das Team des Kirchencafés St. Peter Sinzig ins Haus “St. Peter” an der Zehnthofstraße ein. Interessierte, egal ob Anfängerin oder Fortgeschrittene, haben am Dienstag, 26. Oktober, von 15 bis 18 Uhr erstmals die Möglichkeit, ein Strickcafé zu besuchen. Soweit vorhanden, sollen eigene Strick- und Häkelsachen mitgebracht werden. Anfänger erhalten Hilfe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine: jeweils dienstags bis 30. November.

Frauenabend unter dem Motto “Vino-Kino”

Zu einem Frauenfilmabend mit dem Motto “Vino-Kino” laden Frauen & Frauen für Donnerstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr ins Haus “St. Peter nach Sinzig (Zehnthofstraße) ein. Dort wird ein interessanter Streifen gezeigt; dazu und danach gibt es Wein und die Möglichkeit zu Gesprächen.

  • Anmeldungen sind bis Dienstag, 26. Oktober, im Pfarrbüro Sinzig, Telefon 02642/977 10, möglich.

Frauenfrühstück ist einer Mystikerin gewidmet

Peter Paul Metz: Mechthild von Magdeburg, Fantasieporträt am Chorgestühl der Pfarrkirche Merazhofen (Leutkirch im Allgäu), 1896

„Von wegen von gestern“ – unter diesem Motto steht ein Frauenfrühstück mit Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert am Samstag, 11. September, von 10 bis 13 Uhr im Pfarrheim St. Peter in Sinzig. Die Veranstaltung dreht sich um Mechthild von Magdeburg (* um 1207 im Erzstift Magdeburg, † 1282 im Kloster Helfta, heute in Eisleben), eine der bedeutendsten Mystikerinnen Mitteleuropas. Vermutlich von adligen Eltern abstammend, erhielt Mechthild eine gute Bildung. Mit 12 Jahren hatte sie ihr erstes mystisches Erlebnis.Im Alter von etwa 20 Jahren zog sie nach Magdeburg, wo sie mehr als 30 Jahre als Begine nach der Regel des heiligen Dominikus lebte. Um 1250 begann sie auf Zuspruch ihres Beichtvaters Heinrich von Halle über die Wonnen und Qualen ihrer mystischen Erfahrungen mit Gott zu schreibenDie Teilnahme an der Veranstaltung kostet fünf Euro.

  • Anmeldungen bis Mittwoch, 8. September, im Pfarrbüro, Telefon 02642/97710.

Foto: Wikipedia

kfd-Frauen wandern über den Paradiesweg

Eine Wanderwallfahrt auf dem Paradiesweg von Polch nach Rüber unternimmt die kfd-Region Rhein-Mosel-Ahr am Mittwoch, 16. Juni. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Wir singen der Schöpfung ein Lied.“

Die Teilnehmerinnen treffen sich um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Friedhof in Polch (St. Georgen-Straße). Nach der Begrüßung wandern die Frauen gemeinsam über die etwa sieben Kilometer lange Strecke. Unterwegs sind Haltepunkte mit Meditationen und „Zeit zur Begegnung“ vorgesehen. Die Teilnehmerinnen werden gebeten, Getränke für unterwegs mitzubringen. Gegen 17.30 Uhr beginnt eine Vesper in der katholischen Kirche „St. Margaretha“ in Rüber. Mit einem gemütlichen Beisammensein in der Gaststätte „Zur Erholung“ klingt der Tag aus.

  • Verbindliche Anmeldungen sind bis Mittwoch, 9. Juni, bei den örtlichen kfd-Vorständen möglich. Die Wallfahrerinnen werden gebeten, mitzuteilen, ob sie an dem gemütlichen Beisammensein teilnehmen möchten. Der Kostenbeitrag für das Wallfahrtsheft in Höhe von 2,50 Euro ist bei der Anmeldung zu zahlen.