Archiv der Kategorie 'Kunst'

Wenn Sammeltasse auf Kaffeepott trifft

Plakat anklicken zum Vergrößern.

Die Malerin Erika von Roques steht im Zentrum der aktuellen Sonderausstellung im Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Weißen Turm in Ahrweiler. Unter dem Titel „Eine Tasse für Rosenthal“ werden dort bis zum Montag, 13. Juni, Porzellandekore, Porträts und Landschaften der Bad Breisiger Künstlerin präsentiert. Erika von Roques lebte von 1937 bis zu ihrem Tod im Jahr 1969 mit ihrer Familie in Niederbreisig und war dort zeitlebens künstlerisch tätig. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in den Entwurfszeichnungen und von Hand bemalten Musterdekoren, die die Künstlerin ab Mitte der 30er Jahre im Rahmen ihrer Tätigkeit als Entwerferin für die renommierte Porzellanfirma Rosenthal fertigte und die jetzt erstmals gezeigt werden. Daneben werden ihre einfühlsamen Porträts bekannter Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft, aber auch zahlreiche Landschaftsgemälde der Region präsentiert. So hat sie nicht nur Personen mit Lokalbezug, wie den aus Ahrweiler stammenden Schriftsteller Karl Plachner, sondern auch den damaligen Bundespräsident Heinrich Lübke und seine Frau Wilhelmine portraitiert.
‘Wenn Sammeltasse auf Kaffeepott trifft’ weiterlesen

Fürs Publikum gab’s viel zu Lachen

60 begeisterte Zuschauerinnen und auch Zuschauer sagen am vergangenen Wochenende in der Hofschenke in Mayschoß das Stück „Zwanzig – Vierzig – Sechzig“. Thema des von der Remagenerin Irmgard Becker stammenden Stückes waren völlig unterschiedliche Lebensläufe dreier Frauen. Frühe Heirat, Kinder, Verzicht auf Berufsausbildung kamen ebenso zur Sprache wie die Durchsetzung der Unabhängigkeit in jungen Jahren, das Erlernen und Ausüben des Traumberufes sowie die Flucht in den Alkoholismus, die spätere Heilung und gescheiterte Ehen.

Die drei Freundinnen Ulla, Biggi und Charlotte, die während des Abends in unterschiedlichen Lebensphasen zusammentrafen, wurden hervorragend gespielt von Christel Baggeler, Renate Couterier und der Autorin selbst. Oft lachten und applaudierten die Zuschauer. Vieles kam ihnen vertraut vor. Eben genau so wie im richtigen Leben.

  • Die für kommenden Sonntag, 17. April, im Augustinum in Bad Neuenahr geplante Aufführung des Stücks muss wegen des grassierenden Noro-Virus ausfallen.
  • siehe auch: Das Älterwerden kommt immer so plötzlich! (8. Dezember 2010)

 

Kulturfrauen besuchen Klassiker-Schau

Der Deutsche Verband Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler fährt am Freitag, 11. März, mit der Deutschen Bahn nach Bonn, um die Bundeskunsthalle zu besuchen. Die derzeit dort laufende Ausstellung zeigt „Die unbekannte Sammlung – Klassiker aus Bielefeld“ – mit Werken von Hans Arp, Max Beckmann, Alexej von Jawlensky, August Macke, Emil Nolde, Andy Warhol und anderen. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.

Von Dresdens erstaunlicher Schönheit

Dresden in der Abenddämmerung

Zu einem „heiteren literarischen Karneval“ lädt der Ortsverein Bad Neuenahr des Deutschen Verband Frau und Kultur für Fastnachts-Dienstag, 8. März, 14.30 Uhr ins Hotel Krupp nach Bad Neuenahr (Poststraße 4) ein. Mitglieder und Gäste sind willkommen. Weitere Infos bei Veranstaltungsleiterin Marieluise Eller unter Telefon 02641/36327.

Die weiteren Veranstaltungen des Ortsvereins im März: …

‘Von Dresdens erstaunlicher Schönheit’ weiterlesen

Experte führt durch das August Macke-Haus

Zu einem Besuch des August Macke-Hauses in Bonn lädt der Deutsche Verband Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler für Donnerstag, 9. Dezember, ein. Ein Kunsthistoriker führt die Besucherinnen ab 14.30 Uhr durch die Ausstellung. Die Hinfahrt erfolg je nach Teilnehmerzahl mit Privat-Pkw oder Bus. Die geplante Krippenfahrt nach Köln holt der Verband im Januar 2011 nach.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900240.

Zerbrechliche Kleinode der Rosenkranzkirche

Blick auf die Südfassade der ab 1899 erbauten Rosenkranzkirche. Foto: AW-Wiki

Die Glasfenster der Rosenkranzkirche in Bad Neuenahr sind Thema eines Diavortrags, zu dem der Deutsche Verband Frau und Kultur für Dienstag, 30. November, 15 Uhr ins Bad Neuenahrer Hotel Krupp (Poststraße 4) einlädt. Der Heimatforscher Hans Jürgen Ritter referiert.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900240 und Telefon 02641/36327.

Frauen besichtigen die Schätze Tutanchamuns

Goldene Totenmaske des Tutanchamun.

„In der Ruhe liegt die Kraft“ – um diese Lebensweisheit dreht sich die Diskussionsrunde, zu der der Verband Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler für Donnerstag, 4. November, 15 Uhr ins Hotel Krupp nach Bad Neuenahr einlädt. Weitere Infos zu dieser Veranstaltung unter Telefon 02641/24347. Das weitere Programm der Kulturfrauen aus der Kreisstadt für den Monat November:

  • Montag, 8. November, 14.30 Uhr: Singkreis, weitere Infos unter Telefon 02643/900240
  • Dienstag, 9. November, 15 Uhr, Hotel Krupp, Bad Neuenahr: Referat zum Thema „Der Witz als literarische Kunstform“, Infos unter Telefon 02643/900240

‘Frauen besichtigen die Schätze Tutanchamuns’ weiterlesen

Mit viel Kultur in den Frühsommer

In die reizvolle Burg Namedy laden die kuturell interessierten Frauen zum Konzert ein

In die Burg Namedy laden die kuturell interessierten Frauen zum Konzert ein

Der Deutsche Verband Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler hat für den Frühsommer-Monat Juni wieder ein vielfältiges Programm zusammengestellt:

  • Dienstag, 1. Juni, 15 Uhr, Vortrag über die Kardinaltugend der Klugheit, Hotel Krupp, Bad Neuenahr, Poststraße 4. Infos unter Telefon 02643/900240
  • Montag, 7. Juni, 14.30 Uhr Singkreis, Hotel Krupp. Infos unter Telefon 02641/36327
  • Sonntag, 13.06., 15.00 Uhr, Nachmittags-Treff, Hotel Krupp. Infos unter Telefon 02641/36327
  • Donnerstag, 10. Juni, 15 Uhr, monatliche Diskussionsrunde, diesmal Thema: Worte! In allen Variationen, Leitung Helga Könyves-Toth, Hotel Krupp. Infos unter Telefon 02641/24347

‘Mit viel Kultur in den Frühsommer’ weiterlesen

Dikussionen, Konzerte und Museumsbesuche

Sechs Veranstaltungen sieht das Januar-Programm des Deutschen Verbands Frau und Kultur in Bad Neuenahr vor:

  • Donnerstag, 7. Januar, 15 Uhr: Diskussionsrunde „Tag und Nacht“ im Hotel Krupp in Bad Neuenahr, weitere Infos: Telefon 02641/24347,
  • Sonntag, 10. Januar, 15 Uhr: Nachmittags-Treff im Hotel Krupp in Bad Neuenahr, weitere Infos: Telefon 02643/900240,
  • Dienstag, 14. Januar., 15 Uhr: Dia-Vortrag „Bad Neuenahr-Ahrweiler – Erneuter Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg“ im Hotel Krupp in Bad Neuenahr, weitere Infos: Telefon 02643/900 240,
  • Dienstag, 19. Januar: Museumsfahrt zur Claude Monet-Schau nach Wuppertal, weitere Infos: Telefon 02643/900240,
  • Donnerstag, 28. Januar, 16 Uhr: Treffen des Literaturkreises in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr, weitere Infos: Telefon 02641/36327 und
  • Sonntag, 31. Januar, 18 Uhr: Konzert „Karneval einmal klassisch“ in der Burg Namedy, weitere Infos: Telefon 02641/24347.

Drei Künstlerinnen zeigen ihre Werke

Maria Sowietzki öffnet am Mittwoch, 30. Dezember, ab 15 Uhr ihren Ausstellungsraum in Wershofen (Hauptstraße 63) für die Öffentlichkeit. Hauptthema der Steinbildhauerin ist der Mensch mit Blick auf seine Lebensabschnitte, Gedanken und Gefühle. Neben Skulpturen aus Hartbasalt und Sandstein sind Bilder der in Bad Münstereifel lebenden Malerin Bettina Valder und von Uschi Brunen aus Lommersdorf (Kreis Euskirchen) zu sehen.