Archiv der Kategorie 'Stadt Sinzig'

SC Rhein-Ahr gründet Mannschaft für Mädchen

Eine Fußballmannschaft für Mädchen der Jahrgänge 1997 und jünger gründet der Sinziger Sportclub Rhein-Ahr zum Start des neuen Schuljahres. Das erste Training ist für Dienstag, 2. August, geplant. Mona Haubrichs übernimmt das Training; sie verfügt über eine C-Lizenz im Breitensport. Jutta Langelage steht ihr als Betreuerin zur Seite.

Der Mädchenfußball boomt im Ahrkreis übrigens nicht erst seit dem Erfolg des Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr, heißt es heute im General-Anzeiger: GA-Redakteurin Marion Monreal schreibt dort:

‘SC Rhein-Ahr gründet Mannschaft für Mädchen’ weiterlesen

Ein Fußballturnier nur für Mädchen

Vor der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland veranstaltet das Haus der offenen Tür (HoT) in Sinzig zusammen mit der Kompetenzagentur und den Sportvereinen Westum und Franken ein Fußballturnier nur für Mädchen – und zwar am Samstag, 18. Juni, ab 12 Uhr auf dem Rasenplatz in Franken. Für Verpflegung, Schiedsrichter und Rahmenprogramm wird gesorgt. Wer Spaß am Fußballspielen hat und ein Team von sechs plus einem Mädchen zusammenstellen kann, sollte sich anmelden im HoT unter Telefon 02642/417 53 oder über die Homepage www.hot-sinzig.de.

Vom Faktotum zur Führungskraft

Mit einem Blumenstrauß dankte Karl Hanenberg (Dritter von links), Vorsitzender des Gewerbevereins Bad Bodendorf, der UFH-Vorsitzenden Cornelia Adams (Vierte von rechts) für ihr Referat.

Cornelia Adams aus Niederzissen, die Vorsitzende des Arbeitskreises der Unternehmerfrauen im Handwerk des Kreises Ahrweiler (UFH), war jetzt in Bad Bodendorf zu Gast. Auf Einladung des örtlichen Unternehmervereins und der Aktivgemeinschaft “Wir sind Sinzig” stellte sie in der Winzergaststätte den 1992 gegründeten und derzeit 60 Mitglieder zählenden UFH vor. Der Werdegang der 54-jährigen Unternehmersgattin ist typisch für die Frauen im Arbeitskreis. Cornelia Adams arbeitete als Erzieherin, bevor sie eine 15-jährige „Familienpause“ einlegte, in der sie sich ihren drei Kindern und dem Haushalt widmete. Als der Nachwuchs flügge wurde, kehrte sie nicht in ihren alten Beruf zurück, sondern begann, im Holzbau-Betrieb ihres Ehemanns Reinhard mit zu arbeiten.

Vom Mädchen für alles entwickelte sie sich dort peu a peu zur Führungskraft. Dort musste zuerst diese Lektion lernen: Wenn die Frau vom Chef im Betrieb mitarbeitet, ist sie niemals eine ganz normale Kollegin. Eine Unternehmerfrau stellt hohe Ansprüche an sich selbst, möchte „Verantwortung übernehmen, Vorbild sein, alles können“, wie Cornelia Adams sagte. Die Erwartungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ebenfalls hoch gesteckt. Auf den Schultern der Unternehmerfrau lastet deshalb doppelter Druck.

‘Vom Faktotum zur Führungskraft’ weiterlesen

Frauen, die im Unternehmen ihren Mann stehen

Das Foto zeigt den Arbeitskreis der Unternehmerfrauen bei seiner Auszeichnung mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler im Jahr 2009.

Um typische Aufgaben von Unternehmerfrauen und Unternehmerinnen geht es bei einer Veranstaltung, zu der die Aktivgemeinschaft „Wir sind Sinzig“ und der Gewerbeverein Bad Bodendorf für Montag, 9. Mai, ab 20 Uhr in die Winzergaststätte Bad Bodendorf einladen. Cornelia Adams aus Niederzissen, Vorsitzende des Arbeitskreises der Unternehmerfrauen im Handwerk des Kreises Ahrweiler (UFH), stellt dort Ziele, Angebote und Aktivitäten ihres Arbeitskreises vor. Nach ihrem Referat besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und miteinander zu diskutieren. Alle Interessierten aus dem Kreis Ahrweiler sind willkommen, insbesondere Unternehmerfrauen und Unternehmerinnen.

  • Unverbindliche Anmeldung per E-Mail erbeten an Karl Hanenberg (kh@hanenberg-online.de), den Schriftführer  und Webmaster des Gewerbevereins Bad Bodendorf.
  • Weitere  Beiträge zum Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk finden Sie hier.

Foto: AW-Wiki/Kreisverwaltung Ahrweiler

Die Wechseljahre als Chance erleben

Ein Kurs der Landfrauen-Kreisverbands Ahrweiler dreht sich am Mittwoch, 26. Januar, ab 19 Uhr um das Thema “Die Frau im Zentrum der Wechseljahre“. In der Alten Schule in Löhndorf erklärt Jutta Kreuzberg aus Dernau, wie frau die Zeichen erkennt und was zu tun ist, um eventuelle Beschwerden zu lindern und die Wechseljahre zu einer positiven Erfahrung zu machen.

  • Anmeldung unter Telefon 02642/209123 oder 02642/981291

Förderverein sichert Frauenhaus-Fundament

Eine positive Bilanz der ersten neun Monate seit der Vereinsgründung zog die Vorsitzende Elisabeth Groß bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Fördervereins Frauenhaus Ahrweiler im Bodendorfer Winzerverein. Der Förderverein könne stetig steigende Mitgliederzahlen und erfreulich hohe Spendeneinnahmen verzeichnen, heißt es in der neuesten Ausgabe von Sinzig im Blickpunkt. Außerdem habe der Förderverein bei mehreren örtlichen Veranstaltungen mitgewirkt – zum Beispiel beim Fest der guten Laune in Bad Neuenahr, beim Adenauer Heimatfest und beim Sinziger Bücherherbst.

Beim Bücherherbst habe der Verkauf von Büchern und Brotaufstrichen sowie das Kinderschminken dem Förderverein nicht nur finanzielle Mittel gebracht, sondern gleichzeitig dazu beigetragen, die Existenz eines Frauenhauses im Kreis Ahrweiler in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, schreibt Sinzig im Blickpunkt. In Gesprächen mit Bürgermeistern des Kreises seien die Ziele des Vereins erläutert und die Bedeutung und Notwendigkeit von Spenden für das Frauenhaus deutlich gemacht sowie um Unterstützung geworben worden.

‘Förderverein sichert Frauenhaus-Fundament’ weiterlesen

Stricken, Kaffee trinken und Klönen

Zu einem neuen Begegnungsangebot lädt das Team des Kirchencafés St. Peter Sinzig ins Haus “St. Peter” an der Zehnthofstraße ein. Interessierte, egal ob Anfängerin oder Fortgeschrittene, haben am Dienstag, 26. Oktober, von 15 bis 18 Uhr erstmals die Möglichkeit, ein Strickcafé zu besuchen. Soweit vorhanden, sollen eigene Strick- und Häkelsachen mitgebracht werden. Anfänger erhalten Hilfe. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine: jeweils dienstags bis 30. November.

Frauenabend unter dem Motto “Vino-Kino”

Zu einem Frauenfilmabend mit dem Motto “Vino-Kino” laden Frauen & Frauen für Donnerstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr ins Haus “St. Peter nach Sinzig (Zehnthofstraße) ein. Dort wird ein interessanter Streifen gezeigt; dazu und danach gibt es Wein und die Möglichkeit zu Gesprächen.

  • Anmeldungen sind bis Dienstag, 26. Oktober, im Pfarrbüro Sinzig, Telefon 02642/977 10, möglich.

Frauenfrühstück ist einer Mystikerin gewidmet

Peter Paul Metz: Mechthild von Magdeburg, Fantasieporträt am Chorgestühl der Pfarrkirche Merazhofen (Leutkirch im Allgäu), 1896

„Von wegen von gestern“ – unter diesem Motto steht ein Frauenfrühstück mit Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert am Samstag, 11. September, von 10 bis 13 Uhr im Pfarrheim St. Peter in Sinzig. Die Veranstaltung dreht sich um Mechthild von Magdeburg (* um 1207 im Erzstift Magdeburg, † 1282 im Kloster Helfta, heute in Eisleben), eine der bedeutendsten Mystikerinnen Mitteleuropas. Vermutlich von adligen Eltern abstammend, erhielt Mechthild eine gute Bildung. Mit 12 Jahren hatte sie ihr erstes mystisches Erlebnis.Im Alter von etwa 20 Jahren zog sie nach Magdeburg, wo sie mehr als 30 Jahre als Begine nach der Regel des heiligen Dominikus lebte. Um 1250 begann sie auf Zuspruch ihres Beichtvaters Heinrich von Halle über die Wonnen und Qualen ihrer mystischen Erfahrungen mit Gott zu schreibenDie Teilnahme an der Veranstaltung kostet fünf Euro.

  • Anmeldungen bis Mittwoch, 8. September, im Pfarrbüro, Telefon 02642/97710.

Foto: Wikipedia

VHS bietet einen Gymnastik-Kurs für Frauen an

Einen Gymnastik-Kurs für Frauen bietet die Volkshochschule der Stadt Sinzig im nächsten Jahr im Mehrweckraum der Bad Bodendorfer Grundschule an. “Dieser Gymnastikkurs unter Leitung von Dr. Gertrud Scheuvens stellt ein ausgewogenes Training zur Verbesserung der allgemeinen Fitness dar”, heißt es in einer Pressemitteilung der Volkshochschule, “nach einer Aufwärmphase folgt ein gezieltes Muskeltraining von Kopf bis Fuß.”

Der jeweils 60 Minuten dauernde Kurs beginnt am Donnerstag, 14. Januar, um 19.30 Uhr. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 7. Januar. Die Teilnehmerinnen werden gebeten, sich eine Unterlage mitzubringen.