Archiv der Kategorie 'Bad Neuenahr-Ahrweiler'

Kanzlerfrauen stehen im Mittelpunkt

Der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler trifft sich am Donnerstag, 28. Juli, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1). Es wird aus Büchern über die Ex-Kanzler-Frauen Hannelore Kohl und Loki Schmidt vorgelesen. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/ 900 240.

Werdende Mütter bereiten sich vor

Ein neuer Kurs der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler zur psychosomatischen Geburtsvorbereitung beginnt am Dienstag, 16. August, um 18.30 Uhr im Familien-Nest in Ahrweiler (Wilhelmstraße 9). An sechs Abenden erlernen werdende Mütter jeweils von 18.30 bis 20 Uhr erlernen unter Anleitung der Hebamme Verena Geschier Atem- und Entspannungsübungen, die bei der Geburt hilfreich sind. Beim zweiten, vierten und sechsten Treffen sind auch die werdenden Väter zum Mitmachen eingeladen. Die Gebühr von 7,80 Euro pro Kursabend – insgesamt 46,80 Euro – wird von den Krankenkassen erstattet. Ein weiterer Kurs zur psychosomatischen Geburtsvorbereitung startet am Dienstag, 8. November.

  • Anmeldungen unter Telefon 02641/27039 oder bei der Familienbildungsstätte in Bad Neuenahr, Mehrgenerationenhaus (Weststraße 6).

Ist Burnout der Preis der Frauenpower?

Burnout – Folge der Frauenpower?“ – das ist die Leitfrage eines Vortrags von Dr. Eva Bergheim-Geyer im Rahmen der Reihe „FrauenForum am Freitag“, zu der das Frauenforum Kreis Ahrweiler für Freitag, 1. Juli, ab 15 Uhr ins Mehrgenerationenhaus nach Bad Neuenahr einlädt. Die Referentin, Leitende Ärztin der DRK-Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Bad Neuenahr, geht auf mögliche Ursachen von Burnout im privaten, beruflichen und sozialen Umfeld ein. Nach dem Vortrag haben die Zuhörerinnen die Möglichkeit, Fragen zu stellen und miteinander zu diskutieren. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist gratis.

In der Veranstaltungsankündigung des Frauenforums heißt es:

‘Ist Burnout der Preis der Frauenpower?’ weiterlesen

Literaturkreis trifft sich in der Stadtbibliothek

Der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler trifft sich am Donnerstag, 30. Juni, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1). Mitglieder und Gäste sind willkommen.

Die Depression hat viele Gesichter

Die hohe Besucherzahl im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr zeugte von großem Interesse an Hintergründen einer Krankheit, an der in Deutschland rund vier Millionen Menschen erkrankt sind.

Das Frauenforum am Freitag bietet Informationen auch zu Tabuthemen an. Einmal mehr zeigte sich das jetzt bei einem Vortrag von Dr. Susanna Smolenski, Fachärztin für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie, zum Thema „Depression“. Die Referentin erläuterte, dass Depression viele Gesichter haben könne, die bei den Erkrankten nicht alle gleichzeitig und ständig zu sehen seien. Eines jedoch sei allen Erscheinungsformen gemeinsam: ein normales Leben zu führen, sei nur noch stark eingeschränkt möglich. Die täglichen Pflichten zu erfüllen, das werde für die Betroffenen zu einer kaum überwindbaren Hürde.

Dr. Smolenski, Chefärztin der Ehrenwall`schen Klinik in Ahrweiler, beschrieb Hauptsymptome, Stimmungen und Erscheinungsbilder. Andauernde Antriebs- und Freudlosigkeit, gedrückte Stimmung und verloren gegangenes Interesse an früheren „Steckenpferden“ könnten auf eine Depression hindeuten. Dazu könnten Ängste kommen, Schuld- und Minderwertigkeitsgefühle sowie Grübeleien, die sich im Kreis drehen. Die Depression sei zwar eine Erkrankung der Psyche, könne aber auch körperliche Auswirkungen zeigen, beispielsweise Schlafstörungen, innere Unruhe, Herzbeschwerden und Gewichtsverlust.

‘Die Depression hat viele Gesichter’ weiterlesen

Über das Leben von Lew und Sofja A. Tolstoi

Über das Leben von Lew und Sofja A. Tolstoi (Foto) referieren Elisabeth Odekerken und Doris Ohm am Mittwoch, 15. Juni, ab 15 Uhr im Hotel Krupp in Bad Neuenahr (Poststraße 4 ). Mitglieder des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler und Interessierte sind willkommen. Lew Tolstoi heiratete die 18-jährige deutschstämmige Sofja Andrejewna Behrs im Jahre 1862. Mit ihr zusammen hatte er insgesamt 13 Kinder.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.

Foto: Wikimedia Commons

Kulturfrauen touren durch die Eifel

Die evangelische Erlöserkirche wurde zwischen 1907 und 1913 vom Berliner Architekten Franz Schwechten erbaut. Von ihm stammt auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin.

Eine Tagesfahrt durch die Eifel bietet der Deutsche Verband Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler für Dienstag, 21. Juni, an. Die Mitfahrerinnen besuchen die Prämonstratenserkirche in Niederehe und die Erlöserkirche in Gerolstein. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.

Foto: Wikimedia Commons

Frauen stricken für die Berliner Tafel

Zum Tag der Handarbeit lädt das Strickcafé „Woll-Lust“ lädt für Pfingstsamstag, 11. Juni,  ein. Interessierte Frauen treffen sich zwischen 10 bis 16 Uhr in „Dat Lädche“ von Marielen Adams in Ahrweiler (Niederhutstraße 17). In diesem Jahr wird für bedürftige Babys der „Berliner Tafel“ gestrickt

Platz an der Linde sorgte für Gesprächsstoff

Die Frauen-Union unterwegs auf dem Mühlenberg - mit Anneliese Schmitz (2. von links) als Vorsitzender.

Auch die Geselligkeit kommt bei der CDU-Frauenunion Bad Neuenahr-Ahrweiler nicht zu kurz. So ging es vor wenigen Tagen bei herrlichem Wetter über den Mühlenberg oberhalb von Sinzig zur Waldschenke „Zum Ännchen“. Unterwegs und auch bei Kaffee und Kuchen im “Ännchen” wurde heftig über die wichtigen Themen diskutiert, die Bad Neuenahr-Ahrweiler betreffen.

Die geplante Neugestaltung des Platzes an der Linde wurde von allen begrüßt und lieferte viel Gesprächsstoff. Ebenso das Mehrgenerationenhaus, das von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird. Über die Zukunft der Frauenunion entwickelte sich ebenfalls eine kontroverse Diskussion, da noch in diesem Jahr Vorstands-Neuwahlen anstehen.

  • Infos über die CDU-Frauenunion in Bad Neuenahr-Ahrweiler bei Anneliese Schmitz, Telefon 02641/26786, oder per E-Mail an erika-hoehn@freenet.de.

Förderverein informiert über häusliche Gewalt

Der Förderverein Frauenhaus Ahrweiler beteiligt sich am Fest der guten Laune am Samstag/Sonntag, 28./29. Mai, in Bad Neuenahr. Der Verein fördert das Frauenhaus finanziell; darüber hinaus ist er bemüht, über das Thema “häusliche Gewalt” aufzuklären. Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Fördervereins bieten an beiden Tagen Kinderschminken ein. Am Stand in der Hauptstraße finden die Besucherinnen und Besucher zudem Bücher, selbst gemachte Brotaufstriche und Grußkarten. Außerdem ist das Multi-Kulti-Kochbuch erhältlich, das Bewohnerinnen des Frauenhauses zusammengestellt haben. Sämtliche Einnahmen und Spenden gehen an das Frauenhaus.