Monatliches Archiv des April, 2011

Frauen, die im Unternehmen ihren Mann stehen

Das Foto zeigt den Arbeitskreis der Unternehmerfrauen bei seiner Auszeichnung mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler im Jahr 2009.

Um typische Aufgaben von Unternehmerfrauen und Unternehmerinnen geht es bei einer Veranstaltung, zu der die Aktivgemeinschaft „Wir sind Sinzig“ und der Gewerbeverein Bad Bodendorf für Montag, 9. Mai, ab 20 Uhr in die Winzergaststätte Bad Bodendorf einladen. Cornelia Adams aus Niederzissen, Vorsitzende des Arbeitskreises der Unternehmerfrauen im Handwerk des Kreises Ahrweiler (UFH), stellt dort Ziele, Angebote und Aktivitäten ihres Arbeitskreises vor. Nach ihrem Referat besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und miteinander zu diskutieren. Alle Interessierten aus dem Kreis Ahrweiler sind willkommen, insbesondere Unternehmerfrauen und Unternehmerinnen.

  • Unverbindliche Anmeldung per E-Mail erbeten an Karl Hanenberg (kh@hanenberg-online.de), den Schriftführer  und Webmaster des Gewerbevereins Bad Bodendorf.
  • Weitere  Beiträge zum Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk finden Sie hier.

Foto: AW-Wiki/Kreisverwaltung Ahrweiler

“Kolorit” lässt verliebten Goethe auferstehen

Teilansicht des Goethe-Schiller-Denkmals in Weimar

„Goethe und die Frauen“ – um dieses Thema geht es am Mittwoch, 11. Mai, ab 20 Uhr im Jugend- und Kulturbahnhof Bad Breisig. Der Vorverkauf für das Kabinettstück mit dem Ensemble “Kolorit” hat begonnen. Das aus Zeitz stammende Ensemble nimmt sein Publikum mit auf eine Reise durch das Leben des Geheimrates am Weimarer Hof und lässt den verliebten Johann Wolfgang auferstehen. “Rotraud Denecke, die die Frauen verkörpert, und Benjamin Butzke, der in die Rolle Goethes schlüpft, sowie der Pianist Thomas Volk präsentieren mit kabarettistischem Können ein freches und trotzdem anspruchsvolles Porträt der anderen Art”, verspricht der General-Anzeiger heute.

Foto: Wikimedia Commons

Grafschafter Frauen fahren zur Buga

Zu einem Ausflug zur Bundesgartenschau nach Koblenz lädt die katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Obere Grafschaft für Donnerstag, 26. Mai, ein. Um 8.30 Uhr treffen sich die Teilnehmerinnen zur Abfahrt an der Bushaltestelle in Eckendorf. Über Gelsdorf (Kirche), Vettelhoven (Kapelle), Holzweiler und Esch geht es dann nach Koblenz-Metternich., wo die Mitfahrerinnen zunächst das Grab von Pfarrer Rudolf Schmitt besuchen. Zum Schluss besucht die Gruppe das Brauhaus an der Rheinpromenade Remagen. Teilnehmerinnen aus den Pfarreien Holzweiler, Gelsdorf und Eckendorf sind zur Mitfahrt eingeladen.

  • Anmeldungen bei Anneliese Cibis, Telefon 02641/4766, oder Margret Migge, Telefon 02225/5186.

Die Kreisverwaltung als Ausbildungsbetrieb

Die ersten Stufen sind geschafft: Schülerinnen aus dem Kreis Ahrweiler erkundigten sich in der Kreisverwaltung nach möglichen Berufen.

Lebensmittelkontrolleure, Bautechniker, Müllwerker – das berufliche Spektrum in Diensten der Kreisverwaltung Ahrweiler ist breit und reicht weit über klassische Verwaltungs- und Büroarbeiten hinaus. Die drei genannten Berufe gelten überwiegend als Domäne der Männer. Jüngst waren sie jedoch fest in weiblicher Hand: beim Girls´ Day.

Zwölf Schülerinnen aus dem Kreisgebiet nutzten den bundesweiten „Mädchen-Zukunftstag“, um ins Kreishaus und die dortigen Jobs hineinzuschnuppern. Umgekehrt nutzte die Kreisverwaltung den Tag, „um sich als modernen und vielseitigen Ausbildungsbetrieb vorzustellen“, wie Landrat Dr. Jürgen Pföhler zu der jungen Damenriege bei der Begrüßung sagte. Dass beides zueinander passen würde, hatte sich bereits im Vorfeld angekündigt. Denn binnen kürzester Zeit waren die zwölf Plätze, die der Kreis anbot, ausgebucht.

‘Die Kreisverwaltung als Ausbildungsbetrieb’ weiterlesen

Gespräche drehen sich um eigensinnige Frauen

Buch-Cover

Der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler trifft sich am Donnerstag, 28. April, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1). Dann werden unter anderem die Porträts von Simone de Beauvoir und Coco Chanel aus Dieter Wunderlichs Buch „EigenSinnige Frauen“ vorgelesen. Simone de Beauvoirs Buch “Das andere Geschlecht” („Man ist nicht als Frau geboren, man wird es“) aus dem Jahr 1949 gilt als ein Meilenstein der feministischen Literatur und machte sie zur bekanntesten Intellektuellen FrankreichsCoco Chanel war 1916 Wegbereiterin einer funktionellen Damenmode mit wadenlangem Rock, lose gegürtetem Oberteil und Kurzhaarschnitt. In den 1920er Jahren kreierte sie das „Kleine Schwarze“. Und 1923 brachte sie das Parfum „Chanel Nº 5“ auf den Markt. Ab Mitte der 1950er Jahre wurde ihr Chanel-Kostüm mit losem, meist bordiertem Jäckchen und ausgestelltem Rock weltbekannt. Interessierte sind beim Gesprächskreis willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/ 900 240

Wie richtige Ernährung das Gehirn fit hält

Zu einer Kochvorführung mit einer Mitarbeiterin der Landfrauen lädt die Katholische Frauenvereinigung Leimersdorf (kfd) für Dienstag, 10. Mai, 19 Uhr ins Leimersdorfer Pfarrheim ein. Das Thema lautet „Iss dich schlau – Wie wir durch die Auswahl richtiger Nahrungsmittel unser Gehirn fit halten können“. Sämtliche Rezepte sind daheim gut nachzukochen. Auf das gemeinsame Kochen folgt ein geselliges Probeessen. Alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen. Ein Kostenbeitrag für den Landfrauenverband sowie anteilige Kosten für die Zutaten sind zu zahlen.

  • Um Anmeldung Donnerstag, 5. Mai, bei Karin Hönerbach, Telefon 02641/2823, oder bei Uschi Griesbaum, Telefon 02641/1323, wird gebeten.

1000 Fragen und Antworten zur Pubertät

Ausschließlich an Mädchen ab elf Jahren wendet sich ein gebührenfreier Kurs über fünf Dienstag-Nachmittage, beginnend am 17. Mai, 16.30 bis 18.30 Uhr, zu dem die Familienbildungsstätte und die Katholische Schwangerenberatung der Caritas einladen. Unter der Leitung von Diplomsozialarbeiterin Annemarie Hoffmann und Diplom-Solzialpädagogin Ursula Müller-Lüscher geht es dort um die 1000 Fragen zu Veränderungen im Körper sowie zu Stimmungen und Gefühlen, die sich manchmal kaum einordnen lassen. Fruchtbarkeit und Empfängnisverhütung, der erste Freund und die erste Liebe sind wichtige Themen, aber auch für gegenseitigen Austausch gibt es ausreichend Gelegenheit.

  • Am besten melden sich Interessierte gleich zusammen mit der Freundin unter Telefon 02641/27039 oder unter www.fbs-bna.de an.

Wenn Sammeltasse auf Kaffeepott trifft

Plakat anklicken zum Vergrößern.

Die Malerin Erika von Roques steht im Zentrum der aktuellen Sonderausstellung im Museum der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Weißen Turm in Ahrweiler. Unter dem Titel „Eine Tasse für Rosenthal“ werden dort bis zum Montag, 13. Juni, Porzellandekore, Porträts und Landschaften der Bad Breisiger Künstlerin präsentiert. Erika von Roques lebte von 1937 bis zu ihrem Tod im Jahr 1969 mit ihrer Familie in Niederbreisig und war dort zeitlebens künstlerisch tätig. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in den Entwurfszeichnungen und von Hand bemalten Musterdekoren, die die Künstlerin ab Mitte der 30er Jahre im Rahmen ihrer Tätigkeit als Entwerferin für die renommierte Porzellanfirma Rosenthal fertigte und die jetzt erstmals gezeigt werden. Daneben werden ihre einfühlsamen Porträts bekannter Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft, aber auch zahlreiche Landschaftsgemälde der Region präsentiert. So hat sie nicht nur Personen mit Lokalbezug, wie den aus Ahrweiler stammenden Schriftsteller Karl Plachner, sondern auch den damaligen Bundespräsident Heinrich Lübke und seine Frau Wilhelmine portraitiert.
‘Wenn Sammeltasse auf Kaffeepott trifft’ weiterlesen

Anfänger-Nähkurs für Mädchen und Frauen

Einen Anfänger-Nähkurs für Mädchen und Frauen im Alter von 16 bis 40 Jahren bieten die Frauengemeinschaft Kempenich und die Katholische Erwachsenenbildung Koblenz jetzt in Kempenich an. Der Kurs unfasst zehnmal 2,5 Stunden; die Teilnahme kostet 40, für Schüler und Studenten 25 Euro.

Dia-Vortrag dreht sich um Georgien

Das georgische Wappen

Zu einem Dia-Vortrag mit dem Titel „Georgien – Land des goldenen Vlies“ lädt der Deutsche Verband Frau und Kultur e.V. Bad Neuenahr-Ahrweiler für Gründonnerstag, 21. April, 15 Uhr ins Hotel Krupp nach Bad Neuenahr (Poststraße 4) ein. Brunhilde Goldhausen referiert. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240 oder 02641/ 363 27.