Monatliches Archiv des Januar, 2011

Alles in Butter bei den Landfrauen

“Butter – hier kommt der Genuss” – das ist das Motto einer Veranstaltung des Landfrauen-Kreisverbands Ahrweiler am Mittwoch, 2. Februar, ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Antweiler (Aremberger Straße 1). Warenkunde zu Butter und Sahne steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Außerdem spricht Referentin Hiltrud Schappert über Milchfett in der Ernährung und die beliebte Kombination von Butter und Sahne mit Brot und Kaffee. Die Teilnehmerinnen können diverse Buttermischungen testen, sich von dekorativen Buttervariationen anregen lassen und trendige Brote und Snacks mit Butter vekosten.

  • Eine geringe Kostenumlage für die Kostproben wird erhoben. Anmeldungen nimmt Marlene Birk-Schmitz entgegen unter Telefon: 02693/448

Mädchen lesen aus “Bis(s) zum Morgengrauen”

Buchcover "Bis(s) zum Morgengrauen"

Das Haus der Jugend in Ahrweiler bietet für Samstag, 19. Februar, von 13 bis 17 Uhr wieder einen Hannah-Montana-Workshop für Mädchen ab sieben Jahre rund um Styling und Schönheit an. Außerdem bekommen die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich auf der Bühne auszuprobieren. Ausschließlich an Mädchen richtet sich auch der „Twilight-Abend“ am Freitag, 11. März, von 18 bis 21 Uhr. Mädchen ab zwölf Jahren lesen dort ihre Lieblingsstellen aus Stephenie Meyers Buch „Bis(s) zum Morgengrauen“ vor und diskutieren darüber. Anschließend schauen sie sich gemeinsam den Film „Twilight“ an. Mädchen ab zwölf Jahre produzieren am Samstag, 12. März, von 10 bis 14 Uhr, gemeinsam einen Trickfilm in Stop-Motion-Technik nach dem Buch „Twilight“. Wie man ein Konzert organisiert, proben sie am Freitag, 8. April ab 18 Uhr.

  • Anmeldung jeweils bis zum Beginn des Kursmonats unter Telefon 02641/36806.

Landfrauen mischen, kneten und backen

Zu einem Brotbackkurs lädt der Landfrauen-Kreisverband Ahrweiler für Donnerstag, 24. Februar, von 17 bis 22 Uhr in’s Kirchdauner Backes (Ecke Kirchstraße/Brunnenstraße) ein. Die Kursteilnehmerinnen kneten Teig, formen Laibe und backen dann aus naturbelassenem Sauerteig im Steinbackofen ihr eigenes Roggenmischbrot. Der Kurs wird von Maria Bugl geleitet. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 2,50 Euro, für Nichtmitglieder 4 Euro. Hinzu kommen anteilige Kosten für Zutaten und Holz. Eine Schürze und einen Transportbehälter für das fertige Brot sollten mitgebracht werden.

  • Anmeldung bis Mittwoch, 2. Februar, bei Sigrid Bendel, Telefon 02641/6714

Kulturfrauen besuchen Renaissance-Schau

Träume aus Purpur und Gold erleben die Teilnehmerinnen eines Ausflugs des Deutschen Verbandes Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler am Dienstag, 1. Februar, nach Bonn ins Rheinische Landesmuseum zur Ausstellung Renaissance am Rhein. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Infos zur Abfahrtszeit des Zuges unter Telefon. 02643/900 240.

Mädchen reden, tanzen und chillen

Miteinander Reden, Tanzen und Chillen – das steht immer dienstags von 15 bis 17 Uhr beim Mädchentreff im Haus der Jugend in Ahrweiler (Peter-Friedhofen-Straße 2) auf dem Programm. Außerdem haben sie die Möglichkeit, etwa am 1. Februar, Schminksachen, ihre Lieblingsmusik und ausgefallene Kleidung für eine Modenschau mit Fotoshooting mitzubringen. Muffins, auch nach eigenen Lieblingsrezepten, werden am 8. und am 22. Februar, gebacken, und Werken mit Holz steht am 15. Februar auf dem Programm. Eine Karnevalsolympiade steigt am 1. März. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Anmeldung.

Breites Angebot für Mädchen und junge Frauen

Das Netzwerk-Logo

Mit einem breiten Angebot speziell für Mädchen und junge Frauen präsentiert sich das Netzwerk Frau & Beruf im Kreis Ahrweiler beim Tag der offenen Tür an der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) am Samstag, 12. Februar, 9 bis 14 Uhr. Junge Frauen erhalten dort Informationen zu verschiedenen Berufen und freien Ausbildungsplätzen sowie Einblicke in die Praxis. Zugleich können sie sich beraten lassen und erste Kontakte knüpfen.

Unter dem Motto “Wir suchen Sie!” stellt die Polizei den Werdegang zum gehobenen Polizeidienst dar. Die Kreisverwaltung Ahrweiler informiert im Rahmen der Ausbildungsförderung über das Schüler-BAföG und das Meister-BAföG. Die Agentur für Arbeit berichtet über die Finanzierung von Ausbildung, auswärtige Ausbildung und Teilzeitausbildung. Die Beratungsstelle Frau und Beruf nennt Stipendienprogramme und Ausbildungswege im Ausland sowie Bildungswege in Rheinland-Pfalz.

‘Breites Angebot für Mädchen und junge Frauen’ weiterlesen

Multikulturelles Frühstückstreffen für Frauen

(Frage an Toni wg Link: könnte die türkisch-islamische Gemeinde Sinzig gemeint sein?) Unter dem Motto „Musik verbindet“ treffen sich am Dienstag, 1. Februar, ab 9.30 Uhr Frauen mit und ohne Migrationshintergrund zum Frauenfrühstück im Jugendbahnhof Remagen in Remagen (Bahnhofsgebäude am Maisons-Lafitte-Platz) . Bis 11.30 Uhr haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, bei leckerem Essen und regem Meinungsaustausch einige unterhaltsame Stunden zu verbringen und sich besser kennenzulernen.

Organisiert wird das Frauenfrühstück von Eva Pestemer, Migrationsberaterin für Erwachsene beim Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr, in Zusammenarbeit mit Britta Jelken vom Jugendbahnhof Remagen, der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Remagen, der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen-Sinzig, der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Remagen, Klara Johanns-Mahlert vom Dekanat Remagen-Brohltal und Lidia Maul vom Katholischen Kindergarten Sankt Martin in Remagen. Speisen und Getränke des Frühstücksbüffets sind kostenlos, Spenden sind willkommen.

  • Weitere Informationen bei: Eva Pestemer, Telefon: 02651/9869143, und beim Jugendbahnhof Remagen, Telefon:02642/906852

Die heilenden Kräfte der Edelsteine

Über die Edelsteinmedizin der heiligen Hildegard informiert ein Vortrag der Kreis-Landfrauen am Montag, 17. Februar, ab 19 Uhr in der Eifelgoldhalle in Dedenbach. Die Referentin Christel Heuser erklärt, wie man Heilsteine nach der Methode der heiligen Hildegard einsetzen kann, um die Gesundheit zu pflegen und Krankheiten zu bekämpfen. Außerdem berichtet sie über Erfahrungen mit Heilsteinen.

  • Die Gebühr beträgt 2,50 Euro für Mitglieder, 4 Euro für Gäste. Anmeldungen nimmt Hedwig Friedsam entgegen unter Telefon: 02646/ 577.

Girls’Day: Mädchen erkunden technische Berufe

Der nächste Girls’Day am Donnerstag, 14. April, gewährt Schülerinnen zum elften Mal Einblicke in technische Arbeitswelten – auch im Kreis Ahrweiler. Veranstaltungen für den Girls’Day können in die Aktionslandkarte unter www.girls-day.de eingetragen werden. Im Kreis Ahrweiler sind dort bislang lediglich zwei Plätze zu vergeben – in der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal in Niederzissen. Auf der Girls’Day-Internetseite finden sich auch Informationen für Eltern und Schulen sowie für Unternehmen und Organisationen, die sich an dem Mädchen-Zukunftstag beteiligen möchten. Mädchen können ihre Girls’Day-Veranstaltung unter “Aktion suchen” auswählen und sich dafür anmelden.

Durch den Aktionstag hätten seit 2001 mehr als eine Million Mädchen zukunftsorientierte Berufe erkundert, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch die spezifische Ansprache von Mädchen unterstütze der Girls’Day positive Trends in der Berufs- und Studienorientierung. Auch Unternehmen und Organisationen profitieren: Rund 80 Prozent der Unternehmen, die am Girls’Day teilnehmen, würden dies tun, um Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Hier werde deutlich, dass die Unternehmen und Institutionen zunehmend die Notwendigkeit erkennen, einem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken.

‘Girls’Day: Mädchen erkunden technische Berufe’ weiterlesen

Frauenarbeit ist ihr Tätigkeitsschwerpunkt

Dekanat Remagen-Brohltal stärkt Frauen”, heißt es heute in der Rhein-Zeitung. Denn Dechant Dr. Johannes-Georg Meyer habe die neuen Büroräume des Dekanats im ehemaligen Brohler Pfarrhaus (Josef-Leusch-Straße) eingesegnet. Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert werde von dort aus ihre Arbeit in den zum Dekanat gehörenden Pfarrgemeinden planen. Tätigkeitsschwerpunkt der 52-jährigen Theologin sei die Frauenarbeit.

Auch von Abordnungen der Frauenverbände der beiden Altdekanate Remagen und Brohltal sowie von Ingrid Falke, Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Breisiger Land, wurde Klara Johanns-Mahlert willkommen geheißen. Bereits bei ihrer Amtseinführung im April 2010 habe Klara Johanns-Mahlert die Integration ausländischer Frauen sowie die Unterstützung der Frauenarbeit in den Pfarrgemeinden des Dekanats als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit genannt, berichtet RZ-Reporter Andreas Wetzlar.

‘Frauenarbeit ist ihr Tätigkeitsschwerpunkt’ weiterlesen