Monatliches Archiv des Februar, 2010

Beruf und Familie unter einem Hut

Ein Seminar zur Standortbestimmung von Frauen in landwirtschaftlichen Familienbetrieben bietet der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau für Donnerstag, 11. März, von 9.30 bis 17 Uhr in Koblenz an. Die Diplom-Sozialpädagogin (FH) Helma Ostermayer aus Grünstadt geht auf die Fragen der Frauen ein: Was gibt und was nimmt mir die Kraft? Was steckt in mir? Was ist mir wichtig? Was möchte ich beruflich und privat noch erreichen?

Ein einer Pressemitteilung heißt es: “Dieses Seminar bietet Gelegenheit, in ansprechender Atmosphäre mehr über sich selbst und seine Möglichkeiten im Spannungsfeld Alltag und Familie zu erfahren. Die erlernten Kenntnisse können anschließend im Betrieb und im privaten Umfeld umgesetzt werden.”

  • Die Seminargebühr beträgt für Mitglieder 65 und für Nichtmitglieder 90 Euro. Anmeldung beim Bauern- und Winzerverband, Monika Masberg, Telefon 0261/9885-1113, E-Mail masberg@bwv-net.de

Neues Angebot: Netzwerk “Arbeitsbienen”

Zu einem neuen monatlichen Frauengesprächskreis, dem Netzwerk “Arbeitsbienen”, lädt die Beratungsstelle “Frau & Beruf” ein. Das erste Treffen ist für Dienstag, 2. März, 19.30 Uhr in den Räumen der Beratungsstelle in Ahrweiler (Marktplatz 7) geplant. In einer Pressemitteilung heißt es: “Frauen in unserer Gesellschaft sehen sich mit vielen Rollen, Rollenbildern und Rollenanforderungen konfrontiert. Oft fehlen Unterstützung, Hilfe und Motivation.” Hier wolle der Gesprächskreis ansetzen.

  • Weitere Infos bei Stefanie Gasch, Telefon 02641/ 900 419, E-Mail stefanie.gasch@gbb-ahrweiler.de.

Kulinarische Hochgenüsse zum 50-Jährigen

Elfriede Fuchs (Mitte), Gründungsvorsitzende des Landfrauen-Kreisverbands Ahrweiler, mit Resi Kaasen (links), der ehemaligen langjährigen Geschäftsführerin des Verbands, und der amtierenden Vorsitzenden Ingrid Strohe.

Mit einem Landfrauenfrühstück erinnerten die Landfrauen im Kreis Ahrweiler jetzt im Gründungsort Ahrweiler an die Gründung ihres Vereins vor 50 Jahren. Mit 130 Teilnehmern war die Kapazität der liebevoll eingedeckten und dekorierten Zehntscheuer neben der St. Laurentius-Kirche voll ausgeschöpft. In persönlicher Atmosphäre erlebten Landfrauen und Ehrengäste kulinarische Hochgenüsse aus der Heimat: Exquisite Marmeladensorten, z.B. Zitronenmelisse-, Kürbis- oder Tannenspitzengelee, gehörten genauso zum Sortiment wie Eierschmeer aus dem „eigenen“ Landfrauenkochbuch und Ahrweiler Rauchfleisch, Grafschafter Rübenkraut und Apfelsaft, Ahrtaler Sekt und frisch hergerichtetes Fingerfood.

Evelyn Wutz aus Oestrich-Winkel, Trainerin für Tischkultur und moderne Umgangsformen, führte mit Geschick und Humor durch das Programm. Begrüßungs- und Ernährungsgewohnheiten sowie Denkanstöße zum bewussten Einkauf heimischer Nahrungsmittel bildeten inhaltliche Schwerpunkte ihres Beitrages. Die grundsätzliche Bedeutung sowie die Veränderungen der Landfrauenarbeit seit der Gründung im Jahr 1960 unterstrich die EP-Abgeordnete und Landesvorsitzende des Landfrauenverbandes Rheinland-Nassau, Christa Klaß, in ihren Grußworten. Sie dankte den Landfrauen für ihr ehrenamtliches Engagement.

‘Kulinarische Hochgenüsse zum 50-Jährigen’ weiterlesen

Neue Tanzmoves und was Leckeres zu essen

Zu einem Girls Dance Day lädt der Jugendbahnhof Remagen alle Mädchen von 12 bis 16 Jahren für Samstag, 27. Februar, ein. Die Veranstaltung beginnt um 11 und dauert bis 15 Uhr. „Wieder mal habt Ihr die Gelegenheit, mit Eileen Wassong einen Hip Hop-Vormittag zu erleben“, heißt es auf der Homepage des Jugendbahnhofs, „gemeinsam lernen wir neue Tanzmoves und zum Mittagessen gibt´s was Leckeres zu essen.“ Die Teilnehmerinnen werden gebeten, bequeme Kleidung und Sportschuhe mit heller Sohle mit zu bringen.

  • Anmeldung bis Mittwoch, 24. Februar.

Mädchen basteln Schmuck und Accessoires

Zu einer Schmuckwerkstatt mit Eva Weiss lädt die Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal Mädchen ab zehn Jahren ein. Die Veranstaltung ist im Rahmen ihres Osterferienprogramms am Donnerstag, 8. April, von 14 bis 17.30 Uhr im katholischen Pfarrheim Niederzissen (Horststraße 35) geplant. Aus Speckstein und Filz fertigen die Teilnehmerinnen Schmuck und Accessoires. Speckstein ist ein weicher Stein, der sich leicht bearbeiten lässt. Der Filz wird mit Schafwolle, Seifenwasser und Muskelkraft selbst hergestellt. Teilnahme und Material kosten fünf Euro.

Von der Kunst, Verantwortung zu übertragen

Buchcover

„Ich muss mich nicht für alles verantwortlich fühlen vor“ – das ist der Titel eines Sachbuchs von Gary B. Lundberg und Joy Saunders Lundberg, mit dem sich die Teilnehmerinnen des Frauenafés am kommenden Freitag, 26. Februar, ab 15.30 Uhr in den Räumen des Jugendhilfevereins in Ahrweiler beschäftigen. Das Frauenforum Kreis Ahrweiler lädt Frauen aller Nationalitäten zu dieser Veranstaltung ein.

„Dieses Buch verhalf mir als Frau, Mutter und Unternehmerin immer wieder zu wertvollen Erkenntnissen“, berichtet Gisela Dieringer, die das Buch zusammen mit Christel Baggeler im Frauencafé vorstellt. Das Buch macht allen Frauen und Müttern Mut, in die Pflichten und Verantwortung im familiären und beruflichen Bereich die jeweils Beteiligten mit einzubinden.

Frühstück dreht sich ums Thema Gleichstellung

Um das Thema “Gleichstellung von Mann und Frau” mit dem Schwerpunkt “gleicher Lohn für gleiche Arbeit” dreht sich ein “Politisches Frühstück” am Samstag, 6. März, ab 11 Uhr in Petras Lädchen in Bad Neuenahr. Die SPD-Frauen der Kreisstadt und der Grafschaft laden anlässlich des Internationalen Frauentages ein. Interessierte sind willkommen.

Mädchen üben sich im Klettern

Der Verein Frauen für Frauen in Bad Breisig, Mitglied im Arbeitskreis Viktoria, bietet Mädchen ab neun Jahren die Möglichkeit, Erfahrungen im Klettern zu sammeln: Am Samstag, 13.März, treffen sich die Mädchen um 12.45 Uhr am Bad Breisiger Bahnhof zu Abfahrt zum Kandi-Turm in Andernach. Um 18 Uhr kehren sie nach Bad  Breisig zurück.

Nach einer theoretischen Einführung in die Sicherungstechnik des Kletterns können sich die Mädchen an den Kletterwänden erproben. Sie entscheiden selbst, wie hoch und welchen Weg sie klettern wollen. Jedes Mädchen gibt den Kletterpartnerinnen Sicherheit, indem es sie sichert. Eigene Grenzen werden erkannt, und so manches Mädchen wird erstaunt sein, was so alles in ihm steckt und was es kann. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Badminton, Squash oder Tischtennis zu spielen. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt.

  • Anmeldungen an den Verein Frauen für Frauen, Bachstraße 3, 53498 Bad Breisig, Telefon 02633/470588

Alissa Walsers neuer Roman

Buchcover

Der Literatur-Gesprächskreis des Ortsverbands Bad Neuenahr-Ahrweiler im Deutschen Verband Frau und Kultur trifft sich am Donnerstag, 25. Februar, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr. Marieluise Eller liest dann aus dem neuen Roman von Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik. Gäste sind willkommen.

Im Klappentext heißt es zu dem kürzlich erschienenen Roman:

Als Franz Anton Mesmer das blinde Mädchen in sein magnetisches Spital aufnimmt, ist sie zuvor von unzähligen Ärzten beinahe zu Tode kuriert worden. Mesmer ist überzeugt, ihr endlich helfen zu können, und hofft insgeheim, durch diesen spektakulären Fall die ersehnte Anerkennung der akademischen Gesellschaften zu erlangen. Auch über ihre gemeinsame tiefe Liebe zur Musik lernen Arzt und Patientin einander verstehen, und bald gibt es erste Heilerfolge … In ihrer hochmusikalischenSprache nimmt Alissa Walser uns mit auf eine einzigartige literarische Reise. Ein Roman von bestrickender Schönheit über Krankheit und Gesundheit, über Musik und Wissenschaft, über die fünf Sinne, über Männer und Frauen oder ganz einfach über das Menschsein.

Weitere Infos zur Lesung unter Telefon 02641/ 36327.

Kulturelle Akzente im Monat März

Hermann Hesse (gemalt von Ernst Würtenberger im Jahr 1905)

Mit einer Besichtigung der Sonderausstellung „Dessous – Kulturgeschichte der Unterwäsche“ im Industriemuseum Euskirchen lässt der Ortsverband Bad Neuenahr-Ahrweiler des Deutschen Verbands Frau und Kultur am Dienstag, 2. März, den Veranstaltungsmonat März beginnen. Weitere Infos zu dieser Museumsfahrt unter Telefon 02643/900 240. Die weiteren Veranstaltungen im März:

  • Donnerstag, 4. März, 15 Uhr: „Vom Fasten“ – eine Diskussionsrunde im Hotel Krupp in Bad Neuenahr. Weitere Infos unter Telefon 02641/243 47
  • Sonntag, 11. März, 18 Uhr: „Auf fernen Schwingen fliegt ein Ton – Hermann Hesse/Frédéric Chopin“ – ein Konzertbesuch auf Burg Namedy. Weitere Infos unter Telefon 02641/24347.
  • Donnerstag, 11. März: Besuch von Schumann-Haus und Alter Friedhof in Bonn. Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.
  • Sonntag, 14. März, 15 Uhr: Nachmittags-Treff im Hotel Krupp in Bad Neuenahr. Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.
  • Dienstag, 16. März, 15 Uhr: „Gold – Abglanz des Ewigen“ – ein Dia-Vortrag im Hotel Krupp in Bad Neuenahr. Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.
  • Donnerstag, 25. März, 16 Uhr: Literaturkreis-Treffen in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr. Weitere Infos unter Telefon 02641/363 27.
  • Dienstag, 30. März: Fahrt zum Geysir nach Andernach. Weitere Infos unter Telefon 02643/900 240.

Foto: Wikipedia