Monatliches Archiv des Mai, 2009

Vergewaltigung bleibt eine Beziehungstat

Der Frauennotruf Koblenz hat jetzt seine Bilanz der Aktivitäten des vergangenen Jahres veröffentlich: Insgesamt erfolgten 892 persönliche, telefonische oder E-Mail-Beratungen mit 283 Betroffenen von sexualisierter Gewalt oder deren Bezugspersonen. Der aktuelle Anlass, weshalb sich Mädchen und Frauen um persönliche Beratung an den Notruf wandten, gibt Einblick in die Folgen der Gewalt: zu 88 Prozent waren dies psychische Krisen und Ängste, zu 47 Prozent Beziehungsschwierigkeiten. Weitere Probleme waren psychosomatische Folgen, selbstverletzendes Verhalten, Suizidversuch oder -gefahr, Suchterkrankung, Essstörung und sexuelle Probleme.

Fragen zum Ermittlungsverfahren waren in den Beratungsgesprächen bei 65 Prozent der Mädchen und Frauen ein Thema, Fragen zum Gewaltschutzgesetz bei 59 Prozent. Ungefähr die Hälfte der Betroffenen wollte Anzeige erstatten oder hatte bereits angezeigt. Ca. jede Vierte wünschte sich Prozessbetreuung.

‘Vergewaltigung bleibt eine Beziehungstat’ weiterlesen

Wohin der Weg uns führt

„Wohin führt der Weg?“ – dieser Frage widmet die monatlich statt findende Diskussionsrunde des Deutschen Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler ihr nächstes Treffen am Donnerstag, 4. Juni, ab 15 Uhr im Hotel Krupp in Bad Neuenahr (Poststraße 4). Helga Könyves-Toth übernimmt die Leitung. Mitglieder und Interessierte sind gleichermaßen willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02641 / 24347

Verein Frauen für Frauen lädt zur Ausstellung ein

Die Volksbank Sinzig bezieht ihren Standpunkt gegen Gewalt, indem sie ihre Räumlichkeiten für eine Ausstellung des Vereins Frauen für Frauen zur Verfügung stellt. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 3. Juni, um 16.30 Uhr im Foyer der Volksbank eröffnet und ist dann während den Geschäftszeiten bis Mittwoch, 17. Juni, zu sehen. Das Bildmaterial, das während dieser Zeit zu sehen ist, entstand in Zusammenarbeit von Bewohnerinnen des Frauenhauses und ihren Kindern sowie den Mitarbeiterinnen des Frauenhauses.

Die Besucher sind am Eröffnungstag eingeladen, ihren Standpunkt gegen Gewalt selber zu formulieren und ihm Ausdruck zu verleihen. Sinzig wurde als Ausstellungsort gewählt, weil dort der Förderverein Frauenhaus seinen Sitz hat und weil dort am Samstag/Sonntag, 12./13. September, zum wiederholten Mal der mittelalterliche Barbarossamarkt zu Gunsten des Frauenhauses stattfindet. „In Sinzig sind wir bekannt und finden Unterstützung in unserem Anliegen gegen Gewalt“, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • Spendenkonto: Volksbank Rhein-Ahr-Eifel BLZ 577 615 91, Kto.-Nr. 151433700

Fotoshooting mit den Grafschafter Gilmore Girls

Einige Mädchen des Ringener Mädchentreffs Grafschafter Gilmore Girls besuchten jetzt im Rahmen der Jugendkulturtage des Kreises Ahrweiler die Fotografin Uschi Blech in ihrem Atelier in Bad Neuenahr. Bei dem Fotoshooting-Workshop waren die Mädchen anfangs noch ziemlich schüchtern, berichtet die Rhein-Zeitung. Dann aber tauten sie auf und waren voll bei der Sache.

“Alle Teilnehmerinnen durften Porträtfotos machen und an einer Leiter posieren”, schreibt die RZ, “anschließend wurden Gruppenfotos gemacht. Dann ging’s ans Aussuchen.” Uschi Blech war bald so begeistert von den Mädchen, dass sie Gruppenfoto in ihr Schaufenster hängte. “Jedes Mädchen erhält zur Erinnerung von Nadine Schülter, die dieses Projekt von Seiten des Kinder- und Jugendfördervereins Grafschaft begleitete, eine CD mit den eigenen Fotos”, heißt es abschließend in der RZ.

kfd-Frauen pilgern nach Barweiler

Zu “Unserer lieben Frau mit der Lilie” nach Barweiler wallfahren die Frauen der kfd Adenau am Mittwoch, 27. Mai. Dazu treffen sich die Fußpilgerinnen um 13 Uhr am St.-Josef-Bildstock an der Wimbachstraße in Adenau. Ein Bus fährt um 14.15 Uhr am Markt ab, eine Haltestelle ist am Möbelhaus Bell. Die Kosten für die Busfahrt übernimmt der Ortsverband. Die Messe in Barweiler beginnt um 15 Uhr. Anschließend kehren die Frauen bis 17.15 Uhr (Rückfahrt) im Gasthaus Hüllen ein.

Harmonie von Natur und kunstvollen Grabmälern

Alter Friedhof Bonn.

Zu einer Besichtigung des Alten Bonner Friedhofs lädt das Frauenforum Kreis Ahrweiler interessierte Frauen für Freitag, 29. Mai, ein. Die Teilnehmerinnen treffen sich um 14.30 Uhr am Haupteingang des Alten Friedhofs an der Bornheimer Straße. Die Besichtigung dauert etwa 90 Minuten. Yolande Glorius übernimmt die Führung.

Der im 19. Jahrhundert umgestaltete Alte Friedhof wollte als “jardin parlant”, als sprechender Garten, den Besucher in eine sanft-melancholische Stimmung versetzen. Noch heute beindruckt die Harmonie von Natur und kunstvollen Grabmälern. Die zahlreichen bedeutenden Persönlichkeiten, die auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhe fanden, dokumentieren Bonns Rang im deutschen Geistesleben des 19. Jahrhunderts. Bei Bedarf werden Fahrgemeinschaften gebildet.

  • Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon 02642/43617.

Foto: Hans Weingartz/Wikipedia

Fit im Kopf bis ins hohe Alter

“Geistig fit bis ins hohe Alter” – um dieses Thema dreht sich das nächste Frauenfrühstück, zu dem die kfd Obere Grafschaft für Dienstag, 26. Mai, ins Jugendheim einlädt. Heidi Blüm referiert. Eine Messe – Beginn: 8.30 Uhr – geht der Veranstaltung voraus.

Der Klavierkauf ist 1000 Euro näher gerückt

Eine 1000-Euro-Spende stellten die AsF-Vorsitzende Petra Elsner und die Frauen von Petras Lädchen in Bad Neuenahr kürzlich dem Leo-Lionni-Kinderheim in Blasweiler zur Verfügung. Die SPD-Frauen hatten zuvor erfahren, dass die Kinder im Heim Klavier Spielen lernen möchten; die Spende soll deshalb gezielt für die musikalisch-pädagogische Arbeit des Hauses verwendet werden, wo derzeit eifrig auf ein Klavier gespart wird. Als Dankeschön möchten die Kinder und Jugendlichen des Heims die AsF-Frauen nach Blasweiler einladen und ihnen zu Ehren ein kleines Klavierkonzert geben.

Ein guter Film, guter Wein und gute Gespräche

Zum Frauenfilmabend “Vino-Kino” lädt die Initiative Frauen & Frauen der katholischen Pfarrgemeinde “St. Peter” Sinzig für kommenden Donnerstag, 28. Mai, ab 19.30 Uhr ins Pfarrheim “St. Peter” ein. Die Teilnehmerinnen dürfen sich auf einen guten Film, guten Wein und gute Gesprächen freuen.

  • Anmeldungen bis Dienstag, 26. Mai, bei Claudia Henn, Telefon 02642/6212, Sabine Mombauer, Telefon 02642/992508, oder im Pfarrbüro, Telefon 02642/97710.

Literaturkreis heißt alle Gäste willkommen

Gäste sind, wie immer, willkommen, wenn sich der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur am Donnerstag, 28. Mai, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1) trifft. Marieluise Eller leitet den Nachmittag.

  • Weitere Infos unter Telefon 02641/ 36327