Monatliches Archiv des November, 2008

Wie Lebensmittel gekennzeichnet werden

AHRWEILER. Um die Kennzeichnung von Lebensmitteln dreht sich ein Referat, zu dem die Landfrauen des Kreisverbands Ahrweiler für Mittwoch, 10. Dezember, 17.30 Uhr einen Vortrag ins Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) nach Ahrweiler (Haus III) einladen. Referentin ist Christiane Fabritz.

  • Anmeldungen sind bis Dienstag, 2. Dezember, bei Annegret Kelter – in der Geschäftsstelle oder unter Telefon 02641978 680 möglich.

In geselliger Runde die deutsche Sprache erlernen

BURGBROHL. Der aus einem Deutsch-Sprachkurs für Ausländerinnen entstandene Offene Frauentreff Burgbrohl sucht deutsche Teilnehmerinnen, die sich mit den ausländischen Frauen unterhalten und sie auf diese Weise unterstützen möchten.

Die alltägliche Konversation, das Sprechen und Erzählen in deutscher Sprache stehen im Mittelpunkt der Treffen. Ausländische Frauen haben dort Gelegenheit, die deutsche Sprache zu üben und in geselliger Runde mit anderen Frauen Kontakt auzunehmen. Das Programm ist vielfältig und wird spontan und flexibel gehandhabt: gemeinsam spielen, über Rezepte und Alltägliches sprechen, tanzen oder gemeinsam essen. Bei einem der nächsten Treffs sollen als vorweihnachtliches Angebot Plätzchen gebacken werden.

  • Rückfragen beantwortet Ane Masen unter Telefon 02636 9740215.

Ahrkreis zeigt am Aktionstag Flagge für Frauen

AHRKREIS. Am Internationalen Aktionstag “Keine Gewalt gegen Frauen” zeigt der Kreis Ahrweiler Flagge. An diesem Tag, dem 25. November, weht vor der Kreisverwaltung die Fahne der Menschenrechtsorganisation für Frauen “Terre des Femmes”. Die Polizei unterstützt diese Kampagne.

Stellvertretend für die drei Polizeiinspektionen im Kreisgebiet hisst die Dienststelle in Ahrweiler, die sich wie die Kreisverwaltung in der Wilhelmstraße befindet, ebenfalls die Flagge “Nein zu Gewalt gegen Frauen”. Ins Leben gerufen wurde diese Aktion vom “Runden Tisch gegen Gewalt” im AW-Kreis. In diesem Netzwerk arbeiten rund 30 Institutionen seit sieben Jahren zusammen und unterstützen betroffene Frauen.

Das Frauencafé dreht sich diesmal um Steuerfragen

BAD NEUENAHR-AHRWEILER. Um steuerliche Fragen zu Minijobs, Jobs in der Gleitzone und Teilzeitjobs sowie zu der steuerrechtlichen Behandlung von Altersrenten und Pensionen geht’s am morgigen Freitag, 21. November, von 15.30 bis 18.30 Uhr im Frauencafé des Frauenforums Kreis Ahrweiler e.V. in den Räumen des Jugendhilfevereins im Mittelzentrum zwischen Ahrweiler und Bad Neuenahr. Die Steuerberaterin Beate Deres referiert. Alle interessierten Frauen sind eingeladen. Vom Cafeteam sind Doris Bruch und Ute Reuland für die Teilnehmerinnen da.

Was man aus Milch alles machen kann

ANTWEILER. Rezeptideen für Shakes, Snacks und Desserts aus Milch gibt’s am Mittwoch, 3. Dezember, ab 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Antweiler. Der Landfrauenkreisverband Ahrweiler und die Milchwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz laden ein.

  • Anmeldung bis Dienstag, 25. November, bei Annegret Kelter, Telefon 02641 978680.

Mädchen touren ins vorweihnachtliche Bonn

GRAFSCHAFT. Zu einer Fahrt ins vorweihnachtliche Bonn lädt der Kinder- und Jugendförderverein Grafschaft lädt für Samstag, 29. November, ein. Mädchen ab elf Jahren können dann in der Innenstadt in Kleingruppen einen Einkaufsbummel unternehmen oder den Weihnachtsmarkt erobern. Zum Abschluss des Ausfluges geht’s auf die Schlittschuhbahn am Kreuzplatz. Die Mitfahrerinnen treffen sich um 8.30 Uhr am Ahrweiler Bahnhof. Gegen 14 Uhr können die dort wieder abgeholt werden.

  • Weitere Informationen sowie Anmeldungen bei Christina Noack im Jugendbüro in Ringen, Telefon 02641 21082 und 0177  7873141 sowie im Internet unter www.jugend-grafschaft.de.

Kulturelle und medizinische Aspekte der weiblichen Brust

AHRWEILER. Um kulturelle und medizinische Aspekte der weiblichen Brust geht es bei einem Referat der Frauenärztin Andrea-Maria Schmitz aus Bad Neuenahr-Ahrweiler am Donnerstag, 27. November, ab 19.30 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Ahrweiler. Es geht um Fragen wie die folgenden:

  • Was kann die Frauenärztin zur Krebsvorsorge tun, was kann ich als Frau selbst tun?
  • Wann und wie sollten Frauen ihre Brust selbst abtasten?

Außerdem wird geklärt, welche Untersuchungen bei welcher Fragestellung sinnvoll sind:

‘Kulturelle und medizinische Aspekte der weiblichen Brust’ weiterlesen

“Viktoria” bereitet Jahresprogramm 2009 vor

BAD BREISIG. Zu einem Mädchen-Nachmittag luden die Jugendpflege Bad Breisig und der Verein Frauen für Frauen anlässlich des kreisweiten Mädchentag des Arbeitskreises Viktoria ein. “Unter dem Motto “Videoclipdancing” studierten die Teilnehmerinnen unter Leitung einer Profi-Tanzlehrerin ein anspruchsvolles Stück nach moderner Musik ein – ganz nach dem Geschmack der Mädchen”, wie die Rhein-Zeitung heute berichtet. Der AK Viktoria werde auch im kommenden Jahr viele tolle Veranstaltungen anbieten. Das Programmheft erscheine zu Jahresbeginn.

Märchen vom Abschied und vom Glück des Wiederfindens

BAD NEUENAHR-HRWEILER. Ernstes und Heiteres für die kürzer werdenden Tage – darum geht’s beim nächsten Frauencafè am Freitag, 14. November. Marianne Bauer erzählt dort ab 16 Uhr Märchen vom Abschied und vom Glück des Wiederfindens. Sie nimmt die Besucherinnen mit auf eine Reise in das “Nie gesehene Land”.

Anschließend besteht die Möglichkeit, über die gehörten Märchen zu sprechen. Das Frauencafé wird wie immer von 15.30 bis 18.30 Uhr in den Räumen des Jugendhilfevereins an der Rotweinstraße 9a im Mittelzentrum zwischen Bad Neuenahr und Ahrweiler. Vom Caféteam sind für die Teilnehmerinnen da: Yolande Glorius, Hildegard Retterath und Karin Riebe.

Omas Plätzchen sind die besten!

BAD NEUENAHR. Die Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler lädt interessierte Großmütter und ihre Enkelkinder ab sechs Jahren für Montag 24. November,  zu einer gemeinsamen “Weihnachtsbäckerei” nach Bad Neuenahr ein. Die Diplom-Ökotrophologin Elke Dörr-Hosseini leitet die von 15.30 bis 18 Uhr dauernde Veranstaltung. “Omas sind oft die besten Bäckerinnen, sie haben Zeit und Geduld. Gemeinsam backen und singen in der Weihnachtszeit macht Freude – und mant lernt voneinander”, heißt es in der Akündigung.

  • Anmeldungen nimmt die Familienbildungsstätte unter Telefon 0264127039 oder per Internet entgegen.