AHRthene nimmt eine Auszeit

Liebe Leserinnen,

mehr als 600 Beiträge zu mädchen- und frauenrelevanten Themen aus dem Kreis Ahrwieler hat AHRthene in den vergangenen Jahren veröffentlicht – dank der Unterstützung durch die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ahrweiler, Rita Cackovic, und durch regionale Unternehmen. Um so bedauerlicher ist, dass AHRthene jetzt, berufsbedingt, eine Auszeit nehmen muss – möglicherweise für längere Zeit.

Mit herzlichem Dank für Ihr Interesse und mit der freundlichen Bitte um Ihr Verständnis,

Ulrike und Anton Simons

Kanzlerfrauen stehen im Mittelpunkt

Der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler trifft sich am Donnerstag, 28. Juli, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1). Es wird aus Büchern über die Ex-Kanzler-Frauen Hannelore Kohl und Loki Schmidt vorgelesen. Mitglieder und Interessierte sind willkommen.

  • Weitere Infos unter Telefon 02643/ 900 240.

Werdende Mütter bereiten sich vor

Ein neuer Kurs der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler zur psychosomatischen Geburtsvorbereitung beginnt am Dienstag, 16. August, um 18.30 Uhr im Familien-Nest in Ahrweiler (Wilhelmstraße 9). An sechs Abenden erlernen werdende Mütter jeweils von 18.30 bis 20 Uhr erlernen unter Anleitung der Hebamme Verena Geschier Atem- und Entspannungsübungen, die bei der Geburt hilfreich sind. Beim zweiten, vierten und sechsten Treffen sind auch die werdenden Väter zum Mitmachen eingeladen. Die Gebühr von 7,80 Euro pro Kursabend – insgesamt 46,80 Euro – wird von den Krankenkassen erstattet. Ein weiterer Kurs zur psychosomatischen Geburtsvorbereitung startet am Dienstag, 8. November.

  • Anmeldungen unter Telefon 02641/27039 oder bei der Familienbildungsstätte in Bad Neuenahr, Mehrgenerationenhaus (Weststraße 6).

SC Rhein-Ahr gründet Mannschaft für Mädchen

Eine Fußballmannschaft für Mädchen der Jahrgänge 1997 und jünger gründet der Sinziger Sportclub Rhein-Ahr zum Start des neuen Schuljahres. Das erste Training ist für Dienstag, 2. August, geplant. Mona Haubrichs übernimmt das Training; sie verfügt über eine C-Lizenz im Breitensport. Jutta Langelage steht ihr als Betreuerin zur Seite.

Der Mädchenfußball boomt im Ahrkreis übrigens nicht erst seit dem Erfolg des Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr, heißt es heute im General-Anzeiger: GA-Redakteurin Marion Monreal schreibt dort:

‘SC Rhein-Ahr gründet Mannschaft für Mädchen’ weiterlesen

Ist Burnout der Preis der Frauenpower?

Burnout – Folge der Frauenpower?“ – das ist die Leitfrage eines Vortrags von Dr. Eva Bergheim-Geyer im Rahmen der Reihe „FrauenForum am Freitag“, zu der das Frauenforum Kreis Ahrweiler für Freitag, 1. Juli, ab 15 Uhr ins Mehrgenerationenhaus nach Bad Neuenahr einlädt. Die Referentin, Leitende Ärztin der DRK-Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Bad Neuenahr, geht auf mögliche Ursachen von Burnout im privaten, beruflichen und sozialen Umfeld ein. Nach dem Vortrag haben die Zuhörerinnen die Möglichkeit, Fragen zu stellen und miteinander zu diskutieren. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist gratis.

In der Veranstaltungsankündigung des Frauenforums heißt es:

‘Ist Burnout der Preis der Frauenpower?’ weiterlesen

Literaturkreis trifft sich in der Stadtbibliothek

Der Literatur-Gesprächskreis des Verbands Frau und Kultur Bad Neuenahr-Ahrweiler trifft sich am Donnerstag, 30. Juni, um 16 Uhr in der Stadtbibliothek Bad Neuenahr (Willibrordusstraße 1). Mitglieder und Gäste sind willkommen.

Leimersdorfer Frauen besuchen den Geysir

Die Frauen der katholischen Pfarrgemeinde “St. Stephanus” Leimersdorf laden Mitglieder und interessierte Frauen für Mittwoch, 20. Juli, zu einem Halbtagsausflug zum Geysir in Andernach–Namedy (Foto) ein. Per Pkw oder Zug machen sich die Mitfahrerinnen auf den Weg. Sie besuchen zunächst das Geysir-Erlebniszentrum an der Rheinpromenade in Andernach, wo Interessantes über Vulkanismus und Erdgeschichte zu erfahren ist. Anschließend geht es von dort aus mit dem Schiff zum Namedyer Werth, wo die Teilnehmerinnen einen Ausbruch des Geysirs erleben. In Andernach ist danach der Besuch eines Cafés geplant. Treffpunkt und Abfahrtzeit werden bei der Anmeldung besprochen.

  • Anmeldungen bisSamstag, 16. Juli, bei Uschi Griesbaum, Telefon 02641/1323.

SV bietet Aerobic und Fitness mit Spaß

Einen neuen Aerobic- und Fitnesskurs für 12- bis 16-jährige Mädchen bietet der Sportverein Hönningen/Ahr nach den Sommerferien an – immer dienstags von 18 bis 19 Uhr im Hönninger Kindergarten “Wibbelstätz”. Kurs-Schwerpunkte sind Konditionsaufbau, Koordinationstraining und Muskelübungen. Kleine Choreografien zu Musik sowie kräftigende Elemente und Spaß stehen im Vordergrund.

  • Übungsleiterin Manuela Bläser nimmt Anmeldungen entgegen unter Telefon 02647/801 094.

Die Landfrauen laden zu Acrylmalkursen ein

Die Landfrauen bieten in Antweiler wieder Acrylmalkurse 3-D-Technik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Für Kinder von acht bis 15 Jahren ist ein Kurs für Samstag, 2. Juli, geplant, für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene am Samstag, 25. Juli. Beide Kurse dauern jeweils von 10 bis 15.30 Uhr. Vorkenntnisse und Geschick zum Malen sind nicht erforderlich; das Material kann bei der Kursleiterin Ulrike Hoffmeyer erworben werden. Die Kursgebühr beträgt für Kinder und Jugendliche sowie für Mitglieder des Landfrauenverbands fünf Euro. Auch Nichtmitglieder und Gäste sind eingeladen; die Kursgebühr beträgt für Nichtmitglieder zehn Euro zuzüglich Materialkosten.

  • Weitere Infos und Anmeldungen bei Ortsvertreterin Marlene Birk-Schmitz, Telefon 02693/448.

Die Depression hat viele Gesichter

Die hohe Besucherzahl im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr zeugte von großem Interesse an Hintergründen einer Krankheit, an der in Deutschland rund vier Millionen Menschen erkrankt sind.

Das Frauenforum am Freitag bietet Informationen auch zu Tabuthemen an. Einmal mehr zeigte sich das jetzt bei einem Vortrag von Dr. Susanna Smolenski, Fachärztin für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie, zum Thema „Depression“. Die Referentin erläuterte, dass Depression viele Gesichter haben könne, die bei den Erkrankten nicht alle gleichzeitig und ständig zu sehen seien. Eines jedoch sei allen Erscheinungsformen gemeinsam: ein normales Leben zu führen, sei nur noch stark eingeschränkt möglich. Die täglichen Pflichten zu erfüllen, das werde für die Betroffenen zu einer kaum überwindbaren Hürde.

Dr. Smolenski, Chefärztin der Ehrenwall`schen Klinik in Ahrweiler, beschrieb Hauptsymptome, Stimmungen und Erscheinungsbilder. Andauernde Antriebs- und Freudlosigkeit, gedrückte Stimmung und verloren gegangenes Interesse an früheren „Steckenpferden“ könnten auf eine Depression hindeuten. Dazu könnten Ängste kommen, Schuld- und Minderwertigkeitsgefühle sowie Grübeleien, die sich im Kreis drehen. Die Depression sei zwar eine Erkrankung der Psyche, könne aber auch körperliche Auswirkungen zeigen, beispielsweise Schlafstörungen, innere Unruhe, Herzbeschwerden und Gewichtsverlust.

‘Die Depression hat viele Gesichter’ weiterlesen